Donnerstag, 17. September 2020

150 Jahre Rigibahn im Jahre 2021

Transport der Dampflok H 1/2 Nr. 7 (Bj.1873) am 15.09.2020 nach Vitznau

Bild-Reportage + Text:  Alexander Dietz


Extrafahrt Lok H1/2 Nr.7 auf der Rigi im Jahre 2009
Extrafahrt Lok H 1/2 Nr. 7 auf der Rigi im Jahre 2009

Jubiläum 150 Jahre Rigibahn im 2021

Am 15. September 2020, 8 Tage nach dem 101 Geburtstag von Dr. Alfred Waldis selig, fand der Transport der Lok H 1/2 Nr. 7 bei hochsommerlichen 28°C nach Vitznau statt. 12 Jahre nach den letzten Fahrten der Lok anlässlich des 50 jährigen Bestehens des Verkehrshaus der Schweiz (VHS) in Luzern, wird das schnaubende Schmuckstück bald wieder an der Rigi zu bewundern sein. Die Zusammenarbeit mit der Stiftung Rigi Historic ermöglichte diesen Anlass, der bei einer grossen Zahl Unterstützern, Medienschaffenden und Bahn-Fans ein erster Höhepunkt des bevorstehenden Jubiläums darstellte. Nach der Ankunft in Vitznau wurde die Lok auf dem Transportwagen über die Rigi in die Remise nach Goldau überführt von wo das SRF in der Sendung Schweiz Aktuell einen kurzen Live-Bericht sendete.

Feuerloch Lok H1/2 Nr.7
Das Feuer wird auch in der Lok bald wieder brennen

Kleine Zaungäste am Lido in Luzern
Grosse und kleine Zaungäste beobachten gespannt das Geschehen am Lido in Luzern

Ab dem 21. Mai 2021, exakt 150 Jahre nach Betriebsaufnahme der Vitznau-Rigi-Bahn als erste Bergbahn Europas, werden der Öffentlichkeit exklusive Fahrten auf der historischen Bergstrecke angeboten. Bis es jedoch soweit ist, wird die Lok in den fachkundigen Händen von Martin Horath und seinem Team, in hunderten von Arbeitsstunden auf "Herz und Nieren" kontrolliert und repariert.


Dampflok SLM H 1/2 Nr. 7 (Bj.1873)

Die Lok Nr. 7 wurde 1873 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur (SLM) als eines von insgesamt 12 Exemplaren an die Rigibahn (RB) geliefert. Die ersten 10 Loks wurden noch mit einem charakteristischen Stehkessel ausgeliefert. Da sich die liegenden Kessel bewährten und wesentliche Vorteile bei Betrieb und Unterhalt boten, wurde ab 1882 mit dem Umbau der Loks begonnen. Als erste Lok wurde die Nr.1 bereits 1914 ausgemustert und verschrottet. Bis 1946 sollten ihrem Schicksal, bis auf die Nr. 7, auch die restlichen Loks folgen. Lok Nr. 7 wurde 1937 mit Hilfe der SLM äusserlich in den Ursprungszustand versetzt und wieder mit einem stehenden Kessel versehen. Nach einem kurzen Abstecher an die Landesausstellung 1939 in Zürich verblieb sie vorübergehend in Vitznau.


Dampfloktreffen am 23. Mai 2009 in Goldau

Lok Nr.7 auf der Schiebebühne in der Remise Goldau
Lok Nr. 7 noch auf der alten Schiebebühne in der Remise Goldau . . . 

zusammen mit ihren jüngeren Schwestern H 2/3 Nr.16 und Nr.17 (Bj.1923, Bj.1925)
. . . zusammen mit ihren jüngeren Schwestern H 2/3 Nr. 16 und Nr. 17 (Bj.1923, Bj.1925)

Lok H 1/2 Nr. 7 - Objekt Nr.70 im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern

1959 holte Alfred Waldis (1919-2013), Mitbegründer und erster Direktor des Verkehrshaus der Schweiz, die H 1/2 Nr. 7 ins neu gegründete Museum nach Luzern. Jahrelang stand sie als Blickfang an der Haldenstrasse vor dem Verkehrshaus und als Kind bestaunten wir bei jeder Durchfahrt die kleine Lok, die so "schräg" dastand. Zum 125 Geburtstag der Vitznau-Rigi-Bahn fand eine betriebsfähige Aufarbeitung der Lok statt. Um im Sommer 1996 Extrafahrten zwischen Rigi-Staffel und Rigi-Kulm durchführen zu können, musste der stehende Kessel von 1937 erst durch einen funktionalen ersetzt werden. Im darauffolgenden Jahr, anlässlich der Feierlichkeiten 150 Jahre Schweizer Bahnen, fuhr sie ab Arth-Goldau auf die Rigi. Danach, für die nächsten 11 Jahre, durfte sie wieder im VHS Gross und Klein erfreuen. Für den Einsatz zum 50 jährigen Bestehen des Verkehrshauses im Jahre 2009 wurde Nr. 7 am 24.11.2008 auf dem Strassenweg nach Vitznau transportiert.

Dr. h.c. Alfred Waldis (1919-2013)
Dr. h.c. Alfred Waldis (1919-2013) Mitbegründer und erster Direktor des Verkehrshaus der Schweiz

Der See-Transport vom VHS nach Vitznau am 15. September 2020

Bauunternehmung Christen aus Küssnacht - verantwortlich für Landtransport und Kranarbeiten
Bauunternehmung Christen aus Küssnacht - verantwortlich für Landtransport und Kranarbeiten

Unter den Augen der gespannten Beobachter hebt sie zu einem kurzen "Flug" ab
Unter den Augen der gespannten Beobachter hebt sie zu einem kurzen "Flug" ab

Medienwirksam, aber vor dem falschen Berg
Medienwirksam, aber vor dem falschen Berg

Lok auf dem Ponton vor dem Pilatus
Noch einen Meter unter fachkundiger Anleitung

Mit dem Segen der Christusstatue (Bj.1900) des Luzerner Bildhauers Josef Vetter am Meggenhorn
Mit dem Segen der Christusstatue (Bj.1900) des Luzerner Bildhauers Josef Vetter am Meggenhorn

Vor ihrem zukünftigen Arbeitsplatz - der 1797 m hohen Rigi
Vor ihrem zukünftigen Arbeitsplatz - der 1797 m hohen Rigi

Verfolgt von unzähligen Medienschaffenden von Presse und TV
Verfolgt von unzähligen Medienschaffenden von Presse und TV

Schon wieder der falsche Berg - der mit der steilsten Bergbahn der Welt
Schon wieder der falsche Berg - der mit der steilsten Zahnradbahn der Welt

Martin Horat gibt an der PK Auskunft über die zu erwartenden Arbeiten
Martin Horath gibt an der PK Auskunft über die zu erwartenden Arbeiten, während der . . .

CEO der Rigibahnen, Frédéric Füssenich, dem Schweizer Fernsehen SRF Red und Antwort steht
. . . CEO der Rigibahnen, Frédéric Füssenich, dem Schweizer Fernsehen SRF Red und Antwort steht

Weggis wird links liegen gelassen
Weggis wird links liegen gelassen

11:29 Uhr - endlich wieder zu Hause in Vitznau
11:29 Uhr - endlich an der alten Wirkungsstätte in Vitznau

Martin Horat erwartet sie schon in Corona-konformer Montur
Martin Horath erwartet sie schon in Corona-konformer Montur

Bald wieder Boden unter den Rädern
Bald wieder Boden unter den Rädern

Touchdown 11:44 Uhr - festgehalten für die Nachwelt
Touchdown 11:44 Uhr - festgehalten für die Nachwelt

Wo ist die Begeisterung? ;-)  Sie ist bestimmt da
Aber wo ist die Begeisterung? ;-)  Sie ist bestimmt da

Frédéric Füssenich (CEO Rigibahnen) bei seiner kurzen Ansprache vor den Gästen
Frédéric Füssenich (CEO Rigibahnen) bei seiner kurzen Ansprache vor den Gästen

Urs Eberhard (Schweiz Tourismus), Frédéric Füssenich (Rigibahnen), Martin Bütikofer (VHS)
Urs Eberhard (Schweiz Tourismus), Frédéric Füssenich (Rigibahnen), Martin Bütikofer (VHS)

Wir sehen uns wieder im 2021 auf der Rigi, dann unter Dampf

Wir sehen uns wieder im 2021 auf der Rigi, dann unter Dampf

Alexander Dietz - Fotograf BR - Obstgarten 4 - CH-6402 Merlischachen / Schweiz