Samstag, 8. August 2020

Komet C 2020/F3 "Neowise" im Juli 2020

Komet C 2020/F3 "Neowise" über der Zentralschweiz im Sommer 2020

© Text & Bilder: Alexander Dietz


Am 27. März 2020 entdeckten Forscher mit dem NASA Weltraumteleskop NEOWISE den rund 5km grossen Kometen C 2020/F3. Nach dem Kometen C/2019 Y4 "Atlas" war es der zweite, bezüglich Sichtbarkeit vielversprechende Komet, der im Frühjahr 2020 am Nachthimmel in Erscheinung trat. Durch die Annäherung an die Sonne, noch bevor er gut sichtbar wurde, zerbrach Komet "Atlas" im April 2020 in über 20 Teile. 

Dafür wird sich C 2020/F3 im Sommer zum hellsten Kometen seit Hale-Bopp 1996/97 entwickeln. Am 3. Juli passierte er mit 44 Millionen Kilometer Abstand den sonnennächsten Punkt (Perihel). Seine grösste Helligkeit mit 1,4mag erreichte er um den 7./8. Juli und den erdnächsten Punkt mit 103 Millionen Kilometern Abstand am 23. Juli. 

Anfangs konnte der Komet nur am Morgenhimmel, tief über dem Horizont auftauchend, erblickt werden. Die beginnende Morgendämmerung setzte der Sichtbarkeit aber rasch ein Ende. Gegen Ende Juli tauchte er nicht mehr unter den Horizont und war gegen Norden hin die ganze Nacht sichtbar. Mit zunehmender Höhe über dem Horizont verlor er aber relativ schnell an Helligkeit und am 8. August, mit einer Helligkeit von 6,1mag, war er im Westen mit blossem Auge kaum mehr zu erkennen.

Im Gegensatz zum Komet "Atlas" hat "Neowise" den Flug um die Sonne heil überstanden und dürfte in rund 6800 Jahren erneut zu bestaunen sein.

Anzumerken ist noch, dass der Betrieb des 2009 gestarteten NASA Weltraumteleskops WISE (Wide-Field Infrared Survey Explorer) nur für die Jahre 2010 und 2011 geplant war. 2013 wurde es mit der geänderten Bezeichnung NEOWISE (Near-Earth Object Wide-Field Infrared Survey Explorer) wieder, jedoch mit Leistungseinschränkungen, in Betrieb genommen und leistet seither wertvolle Dienste bei der Entdeckung erdnaher Objekte wie Asteroiden, Kometen und Meteoroiden.

Bezeichnung C 2020/F3 und was sie bedeutet.
C = langperiodischer Komet mit einer Umlaufzeit von mehr als 200 Jahren.
2020 = Beobachtungsjahr.
F = ab dem 16. des Monats März.
3 = dritter Komet in der zweiten Monatshälfte März.

NEOWISE Am Morgenhimmel


Komet C 2020/F3 "Neowise"
C 2020/F3 mit 500mm Teleobjektiv und Nachführung
Breitfeld ZG - (09.07.2020 - 03:57 Uhr)

Komet C 2020/F3 "Neowise"
C 2020/F3 über dem Zugersee und der Stadt Zug
Breitfeld ZG - (09.07.2020 - 04:05 Uhr)

Leuchtende Nachtwolken

Rund zwei Stunden vor Sonnenaufgang erschien ein weiteres Naturphänomen am Horizont. Nicht so ausgeprägt wie Tage zuvor, wurden Leuchtende Nachtwolken (Noctilucent clouds NLC) sichtbar. Diese aus Eis- und Staubpartikeln bestehenden Wolken entstehen zwischen dem 50 und dem 70 Breitengrad in der Mesopause in Höhen zwischen 76 und 85 Kilometern und bei Temperaturen tiefer als -120°C. Sind die Voraussetzungen erfüllt, besteht jeweils rund zwei Stunden vor Sonnenaufgang und zwei Stunden nach Sonnenuntergang, wenn die Sonne zwischen 6° und 16° unter dem Horizont steht, die Möglichkeit einer Entstehung. In Mitteleuropa ist diese Leuchterscheinung auf die Monate Juni und Juli beschränkt. 

Comet C 2020/F3 "Neowise"
C 2020/F3 mit leuchtenden Nachtwolken über dem Zugersee und der Stadt Zug
Buonas ZG - (10.07.2020 - 03:48 Uhr)

Ausschnitt der Nachtwolken um 03:48 Uhr, 2 Stunden vor Sonnenaufgang um 05:41 Uhr
Ausschnitt der Nachtwolken über dem Zugersee um 03:48 Uhr, 2 Stunden vor Sonnenaufgang um 05:41 Uhr


NEOWISE Am Abendhimmel

Comet C 2020/F3 "Neowise"
C 2020/F3 über Arth und dem Zugersee SZ - (12.07.2020 - 23:15 Uhr)

Comet C 2020/F3 "Neowise"
C 2020/F3 über Walchwil und dem Zugersee SZ - (12.07.2020 - 23:49 Uhr)

Comet C 2020/F3 "Neowise"
Alle 20 Minuten ein Foto - C 2020/F3 über der Chiemen-Halbinsel
Seebodenalp SZ - (19./20.07.2020)

Alexander Dietz - Fotograf BR - Obstgarten 4 - CH-6402 Merlischachen / Schweiz