Mittwoch, 1. Mai 2019

Föhnsturm am Zugersee vom 24. April 2019

Am Nachmittag des 24. April wurde zwischen Lugano (1014.2 hPa) und Schaffhausen (999.2 hPa) eine Druckdifferenz von 15 hPa gemessen und der starke Föhn griff bis ins Flachland aus. Am Zugerseeufer auf der Chiemen-Halbinsel gab es zwischen 15:00 und 17:00 Uhr die grössten Wellen und die Staubewölkung aus Süden erreichte die Schwyzer Alpen. Wurden am Vierwaldstättersee 110 km/h Windspitzen gemessen, waren es in Cham am Nordufer des Zugersees um die 61 km/h. Der Durchzug einer Kaltfront mit anschliessendem Druckanstieg auf der Alpennordseite beendete am Abend das doch eher seltene Schauspiel eines so starken Föhnsturmes am Zugersee. Mit 86 Stunden war es die fünftlängste Föhnlage in Altdorf seit dem Beginn der automatischen Messungen im Jahre 1981.